TJEJ

Das lebendige Kunstobjekt Linntje ist ein Wesen im Dazwischen. Als wandelndes Teilchen dieser Welt ist tjej sehr bewegt und in ständiger Entwicklung. Linntje-Gebilde ist unfassbar und lässt sich nicht in Worten greifen. Vielleicht in Unworten, die es im Aussen noch nicht gibt.

Als äussere Erscheinungsform steht da ein Mensch; als inneres Wesen wütet die Natur. Im Linntje verbinden sich diese beiden Pole zu einer Einheit und sind keine Gegensätze mehr.

Begrenzt nur durch Zeit und Raum, mittendrin und trotzdem nicht dazugehörend.

Linntje will nichts besitzen - was tjej hat, ist die Intuition. Tjej will nichts benutzen - was es braucht ist essentiell.

Vielleicht wird Linntje bald eine Frau. Vielleicht war tjej nie ein Kind. Sondern irgendmensch dazwischen.

Die Schauspielerin Linn Sanders verkörpert Linntje ins Aussen. Es ist keine Figur und auch keine auferlegte Rolle, sondern ein entflammter Instinkt.

 

 

*

Das Unwort tjej steht für alle lebendigen Wesen dieser Erde. Ob Mensch, ob Pflanze, ob Tier oder Bakterium. Unabhängig von Geschlecht, Gattung und Herkunft beschreibt tjej ein neues Pronomen für ein differenzierteres Verständis unseres komplexen Miteinanders.

Eine Permaformance für Pflanze und Mensch

Photo 2020 06 22%2010.58.06

Viele fühlen es, die Eine mehr, der Andere weniger: Es breitet sich langsam eine Gewissheit aus, dass das Alte nicht mehr normal funktioniert. Um uns herum gerät alles in Chaos und Aufruhr, wir verlieren den Überblick, das Wissen kommt nicht mehr hinterher; unsere technischen, wissenschaftlichen und intellektuellen Fähigkeiten stossen an Grenzen.

Bruttototalglück

Das Instinktut widmet sich der Suche nach dem Buttototalglück. Linn Sanders bildet dabei das primäre Forschungs- und Kunstsubjekt.

Moving on to no-w-here

Im November 2019 untersuchten 20 Studierende des Schauspielinstituts der Pune University zusammen mit mir in einem dreiwöchigen Research-Workshop die Motivation unseres Kunstschaffens.

Title